Projekt-Auszeichnung:

Preisträger des IQ-Clusterpreises Energie / Umwelt / Solarwirtschaft 2014

Beitrag auf der Seite der Metropolregion Mitteldeutschland:

Beitrag auf der Seite der
TU Dresden:

Entwicklung von Technologien zur effizienten Herstellung und Ausbringung umweltverträglicher, biologischer Pflanzenschutzmittel in neuartigen Nutzinsekt-Behältern

Projektbeteiligung:

Prof. Dr.-Ing. Jens-Peter Majscak
AG Verarbeitungsmaschinen und Verarbeitungstechnik
TU Dresden

SLZ Maschinenbau GmbH
Matthias Zundel
63457 Hanau

Projektförderung:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Laufzeit:

01.10.2012 – 31.12.2014

Trichogramma-Schlupfwespen haben sich als biologische Alternative zu chemischen Bekämpfungsmitteln gegen den Maiszünsler seit langer Zeit erfolgreich bewährt. Die Trichogramma-Eier müssen auf dem Feld ausgebracht werden und bis zum Schlupf auf dem Feld mit Hilfe einer Verpackung vor Regen und Fressfeinden geschützt werden. Bisher wurden sie manuell in Zellstoffkugeln verpackt und manuell ausgebracht (100 Behälter/ha). Dies ist für den Hersteller kosten- und arbeitsintensiv und stellt für große landwirtschaftliche Betriebe keine akzeptable Alternative dar. Um die großflächige Anwendung der Nützlinge zu ermöglichen, wurden im Rahmen dieses Forschungsprojektes eine vollautomatische Verpackungsanlage sowie ein Ausbringmodul entwickelt. Mit Hilfe des ebenfalls entwickelten innovativen Tiefziehverfahren für Karton können kostengünstige Verpackungen für die Nützlinge mit hohen Kapazitäten (> 2.000 ha/Tag) hergestellt werden. Für die Applikation der Kugeln auf den Feldern wurde ein verbraucherfreundlicher Kugelwerfer entwickelt, der, auf einem Stelzenschlepper angebracht, die Kugeln effizient verteilt (> 800 ha/Tag).

© BIOCARE 2016