BIOCARE ist zertifiziertes Mitglied im Internationalen Verband der Hersteller biologischer Schutzmittel

TRICHOSAFE® Anhänger

TRICHOSAFE®-Anhänger ermöglichen eine kostengünstige Ausbringung von Hand. Seit mehr als 20 Jahren haben sich die TRICHOSAFE®-Anhänger von BIOCARE in der Praxis bewährt. Die manuelle Ausbringung ist kinderleicht und geht schnell. In den Anhängern befinden sich von Schlupfwespen parasitierte Eier (Wirkungsweise- und Dauer).

Sie erhalten je nach Dosierung pro Hektar und Ausbringung zwei Bündel à 25 TRICHOSAFE®-Anhänger oder ein Bündel à 30 TRICHOSAFE®-Anhänger. Befinden die Maispflanzen sich in einem frühen Entwicklungsstadium, das kein Anhängen an die Pflanze ermöglicht, so bekommen Sie bei uns auch Holzsticks, an denen Sie die Anhänger befestigen können.

Bewährte Qualität

Seit 20 Jahren in der Praxis bestens bewährt!

Einfache Handhabung

Einfaches und schnelles manuelles Ausbringen!

Bestens geschützt

Optimaler Schutz der Schlupfwespen vor Regen, Beregnung und Eiräubern!

Info zur Ausbringung von TRICHOSAFE® Anhängern

Ausbringanleitung TRICHOSAFE®-Anhänger bei schwachem Befall
So einfach geht die manuelle Ausbringung von 30 Anhängern pro ha: Sie erhalten pro Hektar einen Bündel mit 30 Anhängern. Auf dem Feld öffnen Sie die Papierbanderole, gehen 10 m vom Feldrand 8,3 m in die Reihe und beginnen mit der Verteilung. Dafür hängen Sie alle 16,7 m einen Anhänger in eine Blattachsel einer Maispflanze. Am Ende der Reihe fahren Sie in einer 20 m entfernten Reihe nach demselben Schema fort.

Ausbringung TRICHOSAFE®-Anhänger bei mittlerem Befall
So einfach geht die manuelle Ausbringung von 50 Anhängern pro Hektar: Sie erhalten pro Hektar zwei Bündel mit je 25 Anhängern. Auf dem Feld öffnen Sie die Papierbanderole, gehen 7 m vom Feldrand 7 m in die Reihe und beginnen mit der Verteilung. Dafür hängen Sie alle 14 m einen Anhänger in eine Blattachsel einer Maispflanze. Am Ende der Reihe fahren Sie in einer 14 m entfernten Reihe nach demselben Schema fort.

Häufige Fragen zum TRICHOSAFE® Anhänger

Woher weiß ich, welche Dosierung ich wählen soll?

Bei der Anwendung von TRICHOSAFE® handelt es sich um eine Massenfreilassung von Nützlingen. Es werden also sehr große Mengen an Schlupfwespen ausgebracht, zwischen 110.000 und 220.000 Tiere pro Hektar.

Bei niedrigem Befall in Silomais ist eine einmalige Ausbringung von 220.000 Tieren/ha ausreichend (1 × 30 TRICHOSAFE®-Anhänger pro Hektar).

Bei etwas höherem Befall – besonders, wenn es sich um Körnermais handelt – empfiehlt sich die Aufteilung der Menge auf 2 Termine im Abstand von 14 Tagen, um den Schutz so lange wie möglich auszudehnen. Das sind entweder 2 × 50 TRICHOSAFE®-Anhänger oder 2 × 100 TRICHOSAFE®-Kugeln pro Hektar.

Befinden sich Ihre Flächen in einem Gebiet, wo die bivoltine Rasse vorkommt, so bekämpfen Sie 3-malig mit TRICHOSAFE® mit höheren Aufwandmengen. Wenn Sie sich unsicher sind, welches Produkt für Sie das richtige ist, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern!

Wie können TRICHOSAFE® Anhänger ausgebracht werden?

Die Ausbringung der TRICHOSAFE® Anhänger erfolgt als Handapplikation. Dabei werden die Anhänger in vorgegebenem Abstand auf dem Feld über die Blattachseln der Maispflanze gestreift.

Darf TRICHOSAFE® auch im ökologischen Landbau eingesetzt werden?

Ja! TRICHOSAFE® ist in der Betriebsmittelliste des „Forschungsinstitut für biologischen Landbau“ (FiBL) gelistet und kann bedenkenlos angewendet werden. Da es sich bei der Wirksubstanz ausschließlich um Insekten handelt, gibt es weder Sicherheitsvorkehrungen für die anwendende Person noch irgendwelche Wartezeiten.

© BIOCARE 2016